Wo sind die Eimerduschen?

Eimerduschen - Robert Rescue - periplaneta

Die schlechte Nachricht zuerst: Die „Eimerduschen“ sind alle.

Allerdings darf so ein Klassiker natürlich nicht sterben. Also hat der Verlag eine Neuauflage angekündigt. So eine frohe Kunde euphorisiert alle Beteiligten. Und so wird es von Herrn Rescue noch im Jahr 2017 einen neuen Kurzgeschichtenband geben. Nach „Eimerduschen“ und „Zum Glück hab ich wenigstens Pech“ ist das dann der dritte. Zum eigenen Werksverzeichnis ist es dann nicht mehr weit.

www.periplaneta.com

Advertisements

Das Böse ist zurückgekehrt …

Robert Rescue -periplaneta

Das Böse ist zurückgekehrt, fasste sie die Ereignisse zusammen. Die Inquisition schlägt die blutgetränkten Akten wieder auf und schürt die Scheiterhaufen. Ein Wiedergänger der Inquisitoren ist unter uns und all die Perversionen von Anklage, Prozess und Folter werden sich wiederholen. Wenn er seine mörderische Mission in die Öffentlichkeit trägt, werden sich die Menschen seiner blutrünstigen Ideologie zuwenden. Die angeblich so aufgeklärten Menschen des ausgehenden 20. Jahrhunderts würden wieder an das bösartige Wirken von zaubernden, böswilligen Frauen glauben, die Brunnen vergifteten, Unwetter hervorriefen und Haus und Hof ins Elend hexten.
Das natürlich in einer modernen Variante – globale Naturkatastrophen beschwören, Computersysteme zum Absturz bringen und Epidemien verbreiten. Der Hexenmörder, der Inquisitor, würde bald dazu aufrufen, diesen vermeintlichen Taten ein Ende zu setzen.
(Aus: Robert Rescue „Der Intimitätendieb“)

Periplaneta Onlineshop Werke bei Amazon

Meine Stimme war weg.

Zum Glück Robert Rescue periplaneta

Meine Stimme war weg. Anfangs war es nur eine Heiserkeit, die am nächsten Tag nicht abgeklungen war. Die Stimme wurde zu einem Krächzen, die, um mein neues Wissen anzuwenden, weit, weit weg von der Indifferenzlage lag. Normales, alltägliches Sprechen wäre bei der Erkältung keine Gefährdung gewesen, doch die Stimmübungen hatten die Stimmbänder angegriffen.
In der Folgezeit versuchte ich es mit etwa 500 Liter Kamillentee, Schweigen, dem Gurgeln von ungenießbarem Salbeitee und Aluminiumchlorid-Hexahydrat. Der Name des Letzteren drückte aus, was passierte, wenn man das Zeug aus Versehen schluckte. Es schmeckt in etwa wie ein Bier, dessen Mindesthaltbarkeitsdatum seit vier Jahren abgelaufen ist. Ein Kollege hatte mir das Zeug empfohlen und inzwischen glaube ich, dass er es nicht aus Hilfsbereitschaft getan hat, sondern weil er mich aus dem Weg schaffen wollte.

(Aus: Robert Rescue „Zum Glück hab ich wenigstens Pech“)

Periplaneta Onlineshop Werke bei Amazon

Ein berühmter Gelehrter hat mal gesagt:

Robert Rescue - periplaneta

Ein berühmter Gelehrter hat mal gesagt: „Das größte Geheimnis einer Frau ist ihre Handtasche.“ Frauen bewahren darin grundsätzlich folgende Dinge auf: Eine Handgranate (zum Selbstschutz), einen Positronenlaserzerstäuber (auch zum Selbstschutz), eine lokal wirkende Neutronenbombe im Ladylook-Format (mehr als zum Selbstschutz), eine Packung Taschentücher, Pfefferminzpastillen, ein Handy sowie diverse andere Dinge, die leider meine Phantasie übersteigen.
(Aus Robert Rescue: „Eimerduschen- Ein Opfer packt aus“)

Periplaneta Onlineshop Werke bei Amazon

Ich bleibe am Regal mit den Büchsen-Sixpacks stehen

Zum Glück Robert Rescue - periplaneta

Ich bleibe am Regal mit den Büchsen-Sixpacks stehen und studiere die Preise. Fast 25 Kronen für ein Sixpack, das sind etwa 2,98 Euro. Im ALDI kostet ein Sixpack ohne Pfand 1,69 Euro. Da scheint mir diese Sorte doch ein Schnäppchen zu sein, vermutlich das norwegische Sternburg oder Pilsator. Ist zwar immer noch teurer als gewohnt, aber damit kann ich noch leben. An der Kasse dann der Schock. Der gelistete Preis galt nicht für das Sixpack als Gebinde, sondern für eine einzelne Dose! Somit kostet der Biergenuss etwa 150 Kronen, was ungefähr 18 Euro entspricht. Für die Summe könnte ich mich in Berlin so betrinken, dass ich mir am Mini-Kaufhaus in der Malplaquetstraße eine halbe Stunde lang die Auslage anschaue und überlege, mir den 70iger-Jahre-Kamelhocker für 25 Euro zu kaufen.
Hinzu kommt, dass sich der Kassierer um 700 Kronen verrechnet hat, was mir als Norwegen Unkundiger wohl nicht aufgefallen wäre.
„Wir sind bei den Wikingern“, sagt Julia draußen auf dem Parkplatz, „die haben Jahrhunderte Erfahrung, Leute auszunehmen.“

(Aus: Robert Rescue „Zum Glück hab ich wenigstens Pech“)

Periplaneta Onlineshop Werke bei Amazon

Sie sprach andauernd mit sich selbst …

Robert Rescue - Der Intimitätendieb -

Sie sprach andauernd mit sich selbst, und das mitunter laut. In Berlin galt das eigentlich nicht als absonderlich. Aber das, was die Hexe ständig auf Polnisch daherredete, verwirrte selbst Sprachkundige. Sie sagte immer wieder die Namen ihrer Vorfahren auf und berichtete dazwischen in zwei, drei Sätzen, wann sie gelebt und wen sie alles verflucht hatten. Nur im direkten Kontakt mit einem möglichen Opfer unterbrach sie ihre Litanei, um in holprigem Deutsch etwas zu erschnorren. Wurde der Hexe nichts gegeben, so konnte das schlimme Folgen haben. Sie versuchte dann, die Person zu berühren, an den Armen, an den Schultern oder im Gesicht und murmelte dann etwas Grauenvolles. Dem davoneilenden Geschäftsmann oder einer kichernden Horde Teenager mitgegebene Verwünschungen konnten zu tagelangen Schmerzen führen, zu Pickeln, Geschwüren oder auch Herzbeschwerden.
(Aus: Robert Rescue „Der Intimitätendieb“)

Periplaneta Onlineshop Werke bei Amazon

Norwegen deckt seinen Energiebedarf zum großen Teil aus Wasserkraftwerken

Robert Rescue _ Mundwerk Spoken Word Gala

Es gibt keine Atomkraftwerke und nur ein einziges Kohlekraftwerk. Die meisten Gebäude werden mit Strom beheizt, aber die Endverbraucherpreise sind, im Vergleich zum Rest Europas, niedrig. Vielerorts ist es üblich, das Licht brennen zu lassen, auch wenn Räume über Stunden oder Tage nicht genutzt werden. In manchen öffentlichen Gebäuden soll es nicht einmal Lichtschalter geben. Vermutlich gehört das Gebäude gegenüber dazu. Bei der Gelegenheit fällt mir ein, dass Julia offenbar diese laxe Haltung übernommen hat. Wenn sie bei mir übernachtet, lässt sie im Bad und Flur das Licht an. Ich beschwere mich darüber längst nicht mehr, aber ich laufe hinter ihr her und regele das.

(Aus: Robert Rescue „Zum Glück hab ich wenigstens Pech“)

Periplaneta Onlineshop Werke bei Amazon

Das Display im Jobcenter …

Robert Rescue - Die ganze Wahrheit -

Das Display im Jobcenter zeigte meine Nummer an. Begleitet von den neidischen Blicken derer, die nach mir dran sein würden, verließ ich das Wartezimmer, ging rüber zu Zimmer 422 und trat ein. Geschockt blieb ich stehen! Mir gegenüber saß Silke. Silke, mit der ich vor einigen Jahren mal zusammen gewesen war und die ich von einem Tag auf den anderen wegen einer anderen verlassen hatte. Ich hatte ihr keine Gründe genannt oder später wieder Kontakt gesucht. Ich hatte sie so verlassen, wie alle Männer vor mir es getan hatten. Ich hatte gedacht, dass das okay sei für sie, schließlich war sie daran gewöhnt.

Aus: Robert Rescue „Arbeitslos melden“ (Schindluder & Moralapostel)

Jeden ersten Montag: www.visionundwahn.de

Periplaneta Onlineshop Werke bei Amazon

LKW umgekippt

Ab und an packt mich die Neugier, herauszufinden, was in meiner Heimatstadt und den Dörfern ringsum so los ist. Wenn ich dann auf den Blog Nassau aktuell gehe, ist das Interesse schnell verflogen. Die Artikel wirken auf einen Großstädter, der täglich mit Polizeisirenen, Amokläufen und Verrückten in Haus und Hof konfrontiert ist, banal und zeigen den gewaltigen Unterschied in der Wahrnehmung von Geschehnissen zwischen Orten, wo einmal am Tag ein Hund bellt und Städten, wo bereits das Überqueren der Straße den Tod bedeuten kann.

Nehme ich als Beispiel mal die Ortschaft Becheln. Dort ereignete sich vor kurzem ein Scheunenbrand. Becheln, allein der Name des Ortes lässt einen glauben, das dort selten überhaupt etwas geschieht. Becheln mag von Bach kommen, vielleicht kleiner Bach, kleiner als ein Bach, ein Rinnsal. Als letztes Großereignis ist der Bau eines römischen Kastells vermerkt, gefolgt vermutlich vom erwähnten Scheunenbrand. Becheln hat nicht einmal einen Wikipedia … doch haben sie. Es gibt einen Männergesangsverein, indem vermutlich alle 669 Einwohner, nun ja, „aktiv“ sind. Weiterhin gibt es einen Fußballverein, den „SV Becheln“. Wer in Becheln geboren wird, spielt entweder sein Leben lang Fußball oder wandert aus. Wer sich mit beidem nicht anfreunden kann, geht in den Wald und sucht sich einen Baum. Der SV Becheln hat eine Homepage. Diese hat, seit Einführung des Internets, 804 Besucher gehabt. Sie hätten den Zähler weglassen sollen, er ruft bei jedem Besucher das deprimierende Gefühl hervor, sich beim ziellosen Surfen in die allerletzte Ecke des Internets verirrt zu haben. Wie ich lese, waren bei dem Brand 70 Feuerwehrleute aus der Region im Einsatz. Nicht verwunderlich, dass alle freiwilligen Feuerwehren ausrücken, wenn es irgendwo mal was zu tun gibt. Vielleicht wurde der Brand von der Feuerwehr Becheln gelegt, damit die ganzen Gerätschaften nicht vor sich hin rosten. Endlich mal was los, ruft es des Nachts von Becheln aus in die tiefschwarzen Wälder der Umgebung.
Der Wechsel des Wehrführers einer Feuerwehr ist dem Blog immer eine Schlagzeile wert, denn eine solche Personalie geschieht nur alle hundert Jahre. Wer Wehrführer wird, übernimmt das Amt für den Rest seines Lebens. Am Ende, wenn der amtierende Wehrführer dem Tode nahe ist, fahren alle Feuerwehrmänner nach Nassau, wo der Bürgermeister im Rahmen einer „Feierstunde“ ein „Präsent“ überreicht und der senile Wehrführer anschließend tot zu Boden sinkt. Dann wird ein neuer Anführer ernannt, die Dörfler verlassen flugs die Großstadt (4500 Einwohner) und zuhause wird eine Kirmes gefeiert und anschließend etwas angezündet und gelöscht.

Neulich ist in Obernhof ein LKW umgekippt. Einfach so, am frühen Morgen. Die Straße, und Obernhof hat nur eine Straße, musste gesperrt werden. Damit war der Ort für zwei Stunden von der Außenwelt abgeschnitten. Mehr ist nicht passiert. Die Feuerwehren, vermutlich auch die aus Becheln, haben den Wagen wieder aufgestellt, der Fahrer hat sich hinters Steuer gesetzt und ist weitergefahren. Zu meiner Zeit, das ist mehr als zwanzig Jahre her, ist einmal ein LKW kurz hinter Singhofen in Richtung Nassau umgekippt. Die Straße führt einen Berg hinab und der Wagen verlor seine Fracht, irgendetwas Butterähnliches. Bei 30 Grad Hitze lief das Zeug blubbernd die Straße hinab, bis es das 3 Kilometer entfernte Nassau erreicht hatte. Mehrere Tage brauchten die Einsatzkräfte, um die Straße zu säubern und die Dörfler oben wussten nicht, wie sie den Berg hoch oder runter kommen sollten.
Seit den Meldungen mit dem Hausbrand und dem umgekippten LKW ist der Blog nicht mehr aktualisiert worden. Entweder hat der Betreiber keine Lust mehr oder aber, und das halte ich für am wahrscheinlichsten, dort passiert nichts mehr. Rein gar nichts mehr.

Ich achte stets streng darauf, dass …

Robert Rescue - periplaneta -

Ich achte stets streng darauf, dass sich in der Umgebung des Hauses, in dem ich wohne, nichts Außergewöhnliches, somit Verdächtiges tut und wenn doch, dann gehe ich dem sofort nach. Als ich vor einigen Tagen nachts nach Hause kam, stand vor dem Haus ein PKW, in dem eine, offensichtlich wartende Person saß. Was hat das zu bedeuten?, fragte ich mich sogleich und lenkte meine Schritte zu dem Fahrzeug.
„Kann ich Ihnen helfen?“
„Nein … nein, danke. Ich warte auf meinen Kollegen. Der hat da in der Hausnummer 101 einen Auftrag zu erledigen.“
„Einen Auftrag zu erledigen? Morgens um 3 Uhr? Wie Rohrverleger der Berliner Wasserbetriebe sehen Sie mir nicht aus.“
„Nee, sind wir auch nicht. Wir sind Auftragskiller, Bert und ich. Bert macht gerade seine Arbeit und ich sehe zu, dass ihn dabei niemand stört.“
(Aus Robert Rescue: „Eimerduschen- Ein Opfer packt aus“)

Periplaneta Onlineshop Werke bei Amazon